Klassischer Marmorkuchen

Der Marmorkuchen ist der Klassiker unter den Rührkuchen. Jeder kennt ihn seit Kindestagen und natürlich schmeckt er selbstgemacht nie so gut wie bei Oma. Trotzdem versuchen wir unser Glück mit diesem klassischen Backrezept für den saftigen Lieblingskuchen - und tatsächlich schmeckt er fast so saftig und trotzdem herrlich fluffig wie aus Oma's Küche.

Zutaten

200 g weiche Butter

200 g Zucker

300 g Mehl

4 Eier

150 ml Milch

1 EL Zucker

25 g Kakaopulver

Salz

2 TL Backpulver

200 g dunkle Kuchenglasur

Anleitung

1Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten.

2Butter, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mit einem Handrührer schaumig schlagen. Die Eier nacheinander zugeben und gründlich unterrühren.

3Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit 100 ml Milch zügig unterrühren.

41⁄3 des Teigs abnehmen.

5Kakaopulver mit 1 EL Zucker mischen und zusammen mit 50 ml Milch mit dem Drittel des Teiges verrühren. Die Hälfte des dunklen Teigs in die Kuchenform geben.

6Den hellen Teig darübergeben und zuletzt den restlichen dunklen Teig einfüllen. Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen, sodass ein Marmormuster entsteht.

7Den Kuchen 50–60 Min. backen, danach mindestens 10 Min. in der Form lassen und anschließend auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. Die Kuchenglasur schmelzen und über den Kuchen geben.

00:00